Logo
Spendenkonto: Deutsche Skatbank, IBAN: DE38 8306 5408 0004 7829 17, BIC: GENODEF1SLR

Wildkräuter

Wildkräuter und Naturgrün bilden, in Kombination mit Ästen und Sträuchern, die artgerechteste Ernährung für unsere Kaninchen. Die Vorteile der natürlichen Ernährung sind sehr vielfältig, daher haben wir der „Wiesenfütterung“ einen ausführlichen Artikel gewidmet.

Hier findet ihr nun eine lange und vielfältige Liste an genießbaren Kräutern und zahlreiche Bilder, die beim Suchen und Bestimmen der Pflanzen helfen können.

A

bild bild
Ampfer
Beschreibung: Es gibt diverse Ampferarten. Heilwirkung: blutreinigend, harntreibend, fiebersenkend, wundheilend, hilfreich bei Verdauungsbeschwerden, hilfreich bei Wurmbefall, hilfreich bei Leberproblemen Fütterungsempfehlung: kann regelmäßig in einer guten Futterauswahl angeboten werden

B

bild bild bild
Bärenklau
Beschreibung: Bärenklau gehört zu den absoluten Lieblingskräutern der meisten Kaninchen. Es gibt den, für Menschen, phototoxischen Riesenbärenklau, und den harmlosen Wiesenbärenklau. Beide Arten sind für Kaninchen fressbar, ersterer sollte aber nur mit Handschuhen gepflückt werden! Auf den Bildern sieht man Wiesenbärenklau. Heilwirkung: beruhigend, harntreibend, schleimlösend, hilfreich bei Verdauungsbeschwerden, hilfreich bei Blasenentzündungen, hilfreich bei Nierensteinen Fütterungsempfehlung: kann regelmäßig in einer guten Futterauswahl angeboten werden
bild bild bild
Breitwegerich
Beschreibung: Heilwirkung: hilfreich bei Verdauungsbeschwerden, hilfreich bei Würmern, appetitanregend, hilfreich bei Bronchitis und Halsentzündungen, entzündungshemmend, blutreinigend, blutstillend, harntreibend Fütterungsempfehlung: eignet sich für den täglichen Speiseplan
bild bild bild bild bild bild
Brennnessel
Beschreibung: Heilwirkung: hilfreich bei Blasen- Nierenerkrankungen, harntreibend, hilfreich bei Diabetes (senkt Blutzucker), blutreinigend, blutstillend, hilfreich bei Durchfall, appetitanregend Fütterungsempfehlung: sollten nur (an-) getrocknet verfüttert werden, dann darf sie regelmäßig angeboten werden

E

bild bild
Echinacea
Beschreibung: Heilwirkungen: steigert die Abwehrkräfte, hilfreich gegen Viren und Bakterien, antibiotische Wirkung Fütterungsempfehlung: kann regelmäßig angeboten werden
bild bild bild
Ehrenpreis
Beschreibung: Heilwirkung: hilfreich bei Erkältungen/Atemwegserkrankungen, hilfreich bei Hauterkrankungen und Juckreiz, hilfreich bei Verdauungsbeschwerden, harntreibend, beruhigend, schleimlösend, blutreinigend Fütterungsempfehlung: eignet sich in einer guten Futterauswahl für den täglichen Speiseplan, ansonsten kann Ehrenpreis regelmäßig angeboten werden

F

bild bild bild bild
Franzosenkraut
Beschreibung: Heilwirkung: hilfreich bei Krebs, hilfreich bei grippalen Infekten Fütterungsempfehlung: eignet sich für den täglichen Speiseplan
bild bild
Frauenmantel
Beschreibung: Heilwirkung: hilfreich bei Verdauungsbeschwerden, hilfreich bei Atemwegserkrankungen (Erkältungen usw.), hilfreich bei Mund- und Rachenentzündungen, fiebersenkend, appetitanregend, beruhigend, blutreinigend, blutstillend, herzstärkend Fütterungsempfehlung: darf regelmäßig angeboten werden

G

bild bild bild bild
Gänseblümchen
Beschreibung: Heilwirkung: appetitanregend, regt den Stoffwechsel an, verdauungsanregend, krampflösend, harntreibend, hilfreich bei Wundheilungen Fütterungsempfehlung: eignet sich für den täglichen Speiseplan
bild bild bild
Gänsefingerkraut
Beschreibung: Heilwirkung: hilfreich bei Verdauungsbeschwerden, krampflösend, hilfreich bei Mundschleimhautentzündungen, hilfreich bei Halsentzündungen, entzündungshemmend, beruhigend, blutstillend Fütterungsempfehlung: darf regelmäßig angeboten werden
bild bild bild bild bild
Giersch
Beschreibung: Heilwirkung: hilfreich bei Durchfall, entwässernd, harntreibend, verdauungsanregend, beruhigend Fütterungsempfehlung: eignet sich für den täglichen Speiseplan
bild bild bild bild bild
Goldrute
Beschreibung: Heilwirkung: bei Blasen- und Nierenerkrankungen, harntreibend, entzündungshemmend, blutreinigend, hilfreich bei Durchfall Fütterungsempfehlung: darf regelmäßig angeboten werden

H

bild bild bild bild
Hirtentäschel
Beschreibung: Heilwirkung: hilfreich bei Nierenerkrankungen, harntreibend, blutstillend, hilfreich bei Herzschwächte, gleicht den Blutdruck aus, appetitanregend Fütterungsempfehlung: eignet sich für den täglichen Speiseplan
bild
Hornklee
Beschreibung: Hornklee bereichtert die Artenvielfalt in Punkto Klee noch weiter. Die Blätter sind fein gegliedert, die Blüten kompakt und gelb. Hornklee ist ebenfalls sehr ausdauernd und wächst auch unter schwierigen Bedingungen. Daher ist er oft und zahlreich zu finden. Er blüht auch sehr intensiv mit vielen, kräfigen Blüten, die durch ihre einzigartige Form und die kräftige Farbe ins Auge fallen. Hornklee ist – wie alle Kleearten – beliebt bei den Kaninchen und wird idR gut vertragen. Da auch hier ab und zu Bauchweh zu beklagen ist, sollte man auch Hornklee vorsichtig anfüttern und probieren. Bei positiver Resonanz aber gerne auch täglich füttern.

J

bild
Johanniskraut
Beschreibung: Heilwirkung: stimmungsaufhellend, hilfreich bei Atemwegserkrankungen, hilfreich bei Halsentzündungen, hilfreich bei Verdauungsbeschwerden, hilfreich bei Blasenentzündungen, beruhigend, antibakteriell, blutstillend, schmerzstillend, antibakteriell, krampflösend, schleimlösend Fütterungsempfehlung: darf regelmäßig angeboten werden

K

bild
Kamille
Beschreibung: Heilwirkungen: krampflösend, entzündungshemmend, beruhigend, austrocknend, hilfreich bei Blähungen, unterstützt die Wundheilung Fütterungsempfehlung: eignet sich für den täglichen Speiseplan
bild bild
Kerbel
Beschreibung: Heilwirkungen: appetitanregend, hilfreich bei Verdauungsbeschwerden, harntreibend, hilfreich bei Blasen- und Nierenerkrankungen, hilfreich bei Fieber Fütterungsempfehlung: eignet sich für den täglichen Speiseplan ACHTUNG: Verwechlungsgefahr mit einigen anderen - giftigen - Doldenblütlern möglich.
bild bild
Klee
Beschreibung: Es gibt zahlreiche Kleesorten. Nicht alle sind gleichermaßen gut verträglich (z.B. Sauerklee). Näher aufgeführt werden die einzelnen Sorte ebenfalls hier in der Liste. Heilwirkung: hilfreich bei Verdauungsbeschwerden, blutreinigend, appetitanregend, hilfreich bei Leberschwäche Fütterungsempfehlung: sollte immer in einer guten Futterauswahl angeboten werden
bild bild bild bild
Knoblauchsrauke
Beschreibung: Heilwirkung: hilfreich bei Atemwegserkrankungen, antibakteriell, hilfreich bei Würmern, wundheilend Fütterungsempfehlung: darf regelmäßig angeboten werden

L

bild bild bild bild bild
Labkraut
Beschreibung: verschiedene Sorten, alle fressbar Auf den Bildern sieht man Wiesenlabkraut und Klettlabkraut. Heilwirkung: hilfreich bei Magen-Darmentzündungen, hilfreich bei Blasenentzündungen, hilfreich bei Blasen- und Nierenensteinen, hilfreich bei Blasen- und Nierengries, hilfreich bei Krebsgeschwüren, hilfreich bei Erkrankungen der Gebärmutter Fütterungsempfehlung: eignet sich für den täglichen Speiseplan
bild bild
Lavendel
Beschreibung: Heilwirkungen: beruhigend, krampflösend, harntreiben, hilfreich bei Herz-Kreislaufbeschwerden, hilfreich bei Verdauungsbeschwerden, schmerzstillend, entzündungshemmend Fütterungsempfehlung: sollte nur in einer guten Futtermischung angeboten werden, dann kann er regelmäßig verfüttert werden
bild
Leinkraut
Beschreibung: auch wildes Löwenmäulchen Heilwirkung: hilfreich bei Ödemen, hilfreich bei Wunden, hilfreich bei Verstopfungen Fütterungsempfehlung:eignet sich für den täglichen Speiseplan
bild bild bild bild bild bild bild
Löwenzahn
Beschreibung: Heilwirkung: blutreinigend, harntreibend, entwässernd, appetitanregend, hilfreich bei Erkältungen und Bronchitis, hilfreich bei Leberproblemen, hilfreich bei Nierensteinen, hilfreich bei Magenproblemen Fütterungsempfehlung: eignet sich für den täglichen Speiseplan
bild bild bild
Luzerne
Beschreibung: Heilwirkung: appetitanregend, wirkt entgiftend, beugt Krebs vor, blutreinigend, hilfreich bei Nierensteinen, entzündungshemmend, fiebersenkend, hilfreich bei Ödemen Fütterungsempfehlung: sollte immer in einer guten Futterauswahl angeboten werden

M

bild bild bild
Malve
Beschreibung: Heilwirkungen: entzündungshemmend, hilfreich vorallem bei Entzündungen im Rachenraum und der Atemwege, schleimlösend, hilfreich bei eitrigen Verletzungen (kann auch zum spülen verwendet werden) Fütterungsempfehlung: kann regelmäßig angeboten werden

P

bild
Platterbse
Beschreibung: Die Platterbse hat hübsche, traubige Blütenblätter in auffälligem Pink, Violett, seltener Rot oder Gelb. Sie ist eine Rankpflanze, die sich in Gärten, an Zäunen, auf Weiden und Äckern wohlfühlt. Sie ist eine bekannte Futterpflanze. Die Unverträglichkeit der Samen für Mensch und Tier, hat sie in Verruf gebracht. Blüten und Blätter sind jedoch ein beliebtes Kaninchenfutter, das im Gemisch unproblematisch angeboten werden kann. Platterbse eignet sich für den täglichen Speiseplan

R

bild
Rainfarn
Beschreibung: Heilwirkung: hilfreich bei Wurmbefall, hilfreich bei Verdauungsbeschwerden, appetitanregend, krampflösend, harntreibend Fütterungsempfehlung: sollte immer nur im Gemisch angeboten werden oder direkt gezielt bei Wurmbefall
bild bild bild bild bild bild
Ringelblume
Beschreibung: Heilwirkungen: entzündungshemmend, krampflösend, pilztötend, reinigend, antibakteriell, hilfreich vorallem bei sämtlichen Hauterkrankungen Fütterungsempfehlung: Ringelblumen eignen sich für den täglichen Speiseplan
bild bild
Rotklee
Beschreibung: Rotklee ist eine der typischen und weit verbreiteten Kleearten. Die rosa- kräftig pinken großen Blüten, die beim Verblühen langsam braun und trocken werden, sind frisch bei den Kaninchen besonders beliebt, da sie intensiv süßlich schmecken. Rotklee ist leicht zu erkennen und somit eine schöne Bereicherung für den Speiseplan und tolles Futter. Achtung, einige Kaninchen reagieren auf Klee empfindlich mit Blähungen. Langsam anfüttern und probieren. Dann darf Rotklee gerne täglich auf dem Speiseplan stehen

S

bild bild bild bild
Schafgarbe
Beschreibung: Heilwirkung: hilfreich bei Verdauungsbeschwerden, appetitanregend, krampflösend, blutreinigend, hilfreich bei Erkältungskrankheiten, hilfreich bei Kreislaufproblemen, regt die Nieren an, wundheilend Fütterungsempfehlung: eignet sich für den täglichen Speiseplan
bild bild bild bild
Schöllkraut
Beschreibung: Heilwirkung: beruhigend, krampflösend, hilfreich bei Schmerzen, hilfreich bei Verstopfung und Magenproblemen, positive Wirkung auf die Leber, zellwachstumshemmend Fütterungsempfehlung: kann immer mal in einer guten Futterauswahl angeboten werden
bild bild bild bild
Sonnenblume
Beschreibung: Heilwirkung: hilfreich bei Magen-Darmerkrankungen, wundheilend Fütterungsempfehlung: eignet sich für den täglichen Speiseplan
bild bild bild bild
Spitzwegerich
Beschreibung: Heilwirkungen: hilfreich bei sämtlichen Atemwegserkrankungen, schleimlösend, hilfreich bei Magen- und Darmentzündungen, blutstillend, blutreinigend, appetitanregend, harntreibend Fütterungsempfehlung: eignet sich für den täglichen Speiseplan
bild bild bild
Storchschnabel
Beschreibung: Heilwirkung: regt den Stoffwechsel an, hilfreich bei Mund- und Rachenentzündungen, hilfreich bei Durchfall Fütterungsempfehlung: eignet sich für den täglichen Speiseplan

T

bild bild bild bild bild bild
Taubnessel
Beschreibung: Heilwirkung: antibakteriell, blutreinigend, harntreibend, krampflösend, schleimlösend, hilfreich bei Atemwegserkrankungen und Erkältungen, hilfreich bei Fieber, hilfreich bei Magen-Darmbeschwerden Fütterungsempfehlung: eignet sich für den täglichen Speiseplan

V

bild bild bild
Vogelknöterich
Beschreibung: Heilwirkung: hilfreich bei Magen-Darmproblemen, hilfreich bei Blasen- und Nierenerkrankungen, hilfreich bei Entzündungen der Mund- oder Rachenschleimhaut, wundheilend Fütterungsempfehlung: eignet sich für den täglichen Speiseplan
bild bild bild bild
Vogelmiere
Beschreibung: Heilwirkung: schleimlösend, kraftspendend, entzündungshemmend, blutreinigend, harntreibend, hilfreich bei Blähungen, hilfreich bei Verstopfungen, hilfreich bei Bronchitis, wundheilend Fütterungsempfehlung: eignet sich für den täglichen Speiseplan

W

bild
Waldmeister
Beschreibung: Heilwirkung: beruhigend, blutreinigend, wundheilend, krampflösend. Hilfreich bei Verdauungsbeschwerden, hilfreich bei Blasen- und Nierensteinen, fördert die Durchblutung Fütterungsempfehlung: darf regelmäßig in einer guten Futterauswahl angeboten werden
bild bild bild bild
Wegwarte
Beschreibung: Heilwirkung: blutreinigend, entzündungshemmend, hilfreich bei Verdauungsschwäche, hilfreich bei Leberproblemen, hilfreich bei Diabetis Fütterungsempfehlung: eignet sich für den täglichen Speiseplan
bild bild bild bild
Weidenröschen
Beschreibung: Das Weidenröschen besitzt violette, rosa bis weiße vierzählige Blüten, die in der Mitte eingekerbt sind. Die Pollenkörper sind deutlich erkennbar. Es ist in vielen Gärten, aber auch auf Äckern und Wiesen auffindbar. Der Pflanze werden entzündungshemmende und antibakterielle Wirkungen nachgesagt. Bekannt ist es vor allem für seine unterstützende Wirkung der Harnorgane. Weidenröschen darf regelmäßig auf dem Speiseplan stehen
bild bild
Weißklee
Beschreibung: Weißklee ist sehr häufig anzutreffen und leicht zu erkennen. Die weißen Blüten sind kleiner als die des Rotklees und häufig nicht so fest, sondern etwas offener. Auch Weißklee ist bei den meisten Kaninchen sehr beliebt, hat aber ebenso den Ruf gerne Blähungen und Durchfall zu verursachen. Langsam anfüttern und probieren, wenn er vertragen wird aber gerne auch täglich anbieten.
bild bild bild bild
Wilde Möhre
Beschreibung: Die wilde Möhre ist der Urahn der gezüchteten Karotte. Ihre Blätter und der Geruch ähneln der bekannten Möhre sehr. Die Blüte der wilden Möhre ist groß & weiß. Sie blüht als Dolde. Besonders leicht ist sie zu erkennen, wenn der typische und einzigartige rote Punkt in der Mitte der Blüte bereits ausgebildet ist. Wilde Möhre gilt als sehr verträglich und ist bei fast allen Kaninchen besonders beliebt. Sie eignet sich für den täglichen Speiseplan.
bild bild bild
Winde
Beschreibung: Die Winde hat typische trichterförmige Blüten in weiß, zartem rosa bis blau. Die Blüten- und Blattgröße sind unterschiedlich. Heilwirkung: hilfreich bei Fieber, hilfreich bei Verstopfungen und Blähungen,harntreibend Fütterungsempfehlung: eignet sich für den täglichen Speiseplan Da sich die Winde immer an einer "Kletterhilfe" nach oben schlängelt, sind auf den Bildern auch andere Pflanzen zu sehen. Einmal Farn (nicht fressbar!) und einmal Stängel und Blätter der Goldrute. Man findet Winde ebenfalls oft an Gartenzäunen und Co.
Haben Sie Fragen, Anregungen, Kritik oder möchten sich zu diesem Thema austauschen?