Logo
Spendenkonto: Deutsche Skatbank, IBAN: DE38 8306 5408 0004 7829 17, BIC: GENODEF1SLR

Sorgenkinder

Unsere Schützlinge werden von unseren engagierten Helfern liebevoll aufgenommen und umsorgt. Hier finden Sie die Schützlinge, die noch nicht zur Vermittlung freigegeben sind. Entweder sind sie ganz "frisch" auf der Pflegestelle eingezogen, müssen sich erst eingewöhnen, werden beobachtet und dem Tierarzt vorgestellt. Andere haben größere Wehwehchen oder akute behandelbare Erkrankungen wie Parasiten, die sie erst in Ruhe auskurieren dürfen und sollen. Nur so können wir die Kaninchen dann anschließend ruhigen Gewissens in ein neues Zuhause ziehen lassen. Gerne dürfen aber auf diese Langohren schon angefragt werden, denn ist schöner, als sie Aussicht auf ein tolles Zuhause!

Es kommt auch immer wieder vor, dass Kaninchen zu uns kommen, die schwer oder kaum zu vermitteln sind. Die Gründe hierfür reichen von Erkrankungen, hohem Alter, spezielle Pflegebedürfnissen bis hin zu Charaktereigenschaften, die eine Vermittlung erschweren. Diese Tiere werden Sie dann vielleicht etwas länger als gewöhnlich in dieser Rubrik finden. Vielleicht sind ja gerade Sie die Chance, auf die dieses speziellere Tier so lange gewartet hat? Zögern Sie also auch hier nicht uns zu kontaktieren.

Vielleicht sind ja gerade Sie die Chance, auf die dieses spezielle Tier so lange gewartet hat?

Emil

bild bild
Geburtsdatum: 2016
Geschlecht: männlich, kastriert
Krankheiten: Nur ein Auge
Farbe: Farbenzwerg
Informationen: Emil wurde vor der Bürotür einer Bewährungshelferin abgestellt.Ob es geschah, weil sein Halter sich nicht um Emils gesundheitliche Versorgung kümmern konnte, oder weil der Halter selbst in den Arrest zurück musste, das wissen wir nicht. Emil ist sehr begeistert von Menschen.Er folgt seinen Menschen in alle Räume und möchte sehr gerne gestreichelt werden. Der Kleine bekommt gerade mal 1 kg auf die Waage. Beinahe wäre Emils Leben viel zu früh zu Ende gewesen.Hinter seinem linken Auge hat sich eine große Menge Eiter angesammelt und das Auge nach vorn gedrückt. Das muss Emil sehr, sehr weh getan haben. Da Emil eingeschläfert werden sollte haben wir ihn übernommen. Wir wollten ihm die Chance auf ein schmerzfreies Leben geben und so wurde Emil beinahe sofort operiert.Er hat sein Auge verloren doch ein ganzes Kaninchenleben gewonnen. Schon recht schnell nach der Operation konnten wir einen fröhlichen Emil beobachten. Er lässt sich verwöhnen und lernt wie er mit einem Auge klar kommt. Jetzt muss er gesund werden und dann sucht er ein Zuhause bei einer lieben Kaninchendame. Sobald möglich wird Emil noch geimpft.
Kontaktaufnahme: vermittlung@kaninchenhilfe.com
Bundesland: Schleswig-Holstein

Cosima *reserviert*

bild
Geburtsdatum: 2017 (geschätzt)
Geschlecht: weiblich, unkastriert
Krankheiten:
Farbe: weiß mit braun Löwenkopfeinschlag
Informationen: Cosima wurde von einer Tierfreundin in einem winzigen Stall in einer dunklen Garage entdeckt. Sie hockte dort ganz allein. Ihr Partner starb als er auf den Boden knallte, nachdem der kleine Sohn der Besitzer ihn hoch in die Luft geworfen hatte. Ihre Babys haben gleichfalls nicht überlebt und sie saß nun in Einzelhaft auf einem riesigen, schwarzen Berg ihrer Hinterlassenschaften, nur unregelmäßig mit Trockenfutter gefüttert und ohne Wasser oder Heu. Es ist ein Rätsel, wie sie das überleben konnte. Die Tierfreundin versorgte von nun an Cosima vor Ort indem sie sie täglich besuchte, den Stall säuberte, ihr Wasser, Salate und Gemüse brachte. Cosima war auch ausgehungert nach Nähe. Sie ließ sich so gerne die Ohren kraulen und schlief dabei knuspernd ein. Die Besitzer allerdings hatten keinerlei Interesse mehr an dem Tier und drohten immer wieder mal damit, sie zu erschlagen. In ihrer Pflegestelle fraß Cosima die ersten zwei Tage kaum, sie musste sich erst an den vielen Platz und das helle Tageslicht gewöhnen. Nun flitzt sie aber mit großer Freude durch ihr Gehege, die Burgtürme rauf und runter, schlägt Haken vor Lebenslust und wenn ihre Pflegemama mit dem Futter kommt, schmeißt sie sich der Länge nach auf den Boden, rollt sich auf den Rücken und lässt sich streicheln. In den ersten Tagen wurde sie nervös, wenn das alte Futter rausgeräumt wurde. Sie stürzte dann auf den Teller zu und begann die alten Salatblätter zu knabbern. Zu groß war die Sorge, dass das schöne Fressen gleich wieder weg sein könnte. Inzwischen weiß sie aber, dass immer genug Futter da ist. Sie ist ein fröhliches, zutrauliches Kaninchen, das aber unter ihrer Einsamkeit sehr leidet. Cosima ist bereits geimpft und wird in Kürze kastriert. Cosima sucht ein Zuhause bei einem lieben Rammler .Bewerbungen werden gerne entgegen genommen.
Kontaktaufnahme: vermittlung@kaninchenhilfe.com
Bundesland: Bayern