Logo
Spendenkonto: Deutsche Skatbank, IBAN: DE38 8306 5408 0004 7829 17, BIC: GENODEF1SLR

Sorgenkinder

Unsere Schützlinge werden von unseren engagierten Helfern liebevoll aufgenommen und umsorgt. Hier finden Sie die Schützlinge, die noch nicht zur Vermittlung freigegeben sind. Entweder sind sie ganz "frisch" auf der Pflegestelle eingezogen, müssen sich erst eingewöhnen, werden beobachtet und dem Tierarzt vorgestellt. Andere haben größere Wehwehchen oder akute behandelbare Erkrankungen wie Parasiten, die sie erst in Ruhe auskurieren dürfen und sollen. Nur so können wir die Kaninchen dann anschließend ruhigen Gewissens in ein neues Zuhause ziehen lassen. Gerne dürfen aber auf diese Langohren schon angefragt werden, denn ist schöner, als sie Aussicht auf ein tolles Zuhause!

Es kommt auch immer wieder vor, dass Kaninchen zu uns kommen, die schwer oder kaum zu vermitteln sind. Die Gründe hierfür reichen von Erkrankungen, hohem Alter, spezielle Pflegebedürfnissen bis hin zu Charaktereigenschaften, die eine Vermittlung erschweren. Diese Tiere werden Sie dann vielleicht etwas länger als gewöhnlich in dieser Rubrik finden. Vielleicht sind ja gerade Sie die Chance, auf die dieses speziellere Tier so lange gewartet hat? Zögern Sie also auch hier nicht uns zu kontaktieren.

Vielleicht sind ja gerade Sie die Chance, auf die dieses spezielle Tier so lange gewartet hat?

Franzl

bild bild
Geburtsdatum: 2013 (geschätzt)
Geschlecht: männlich, kastriert
Krankheiten: EC
Farbe: Löwenkopf grau
Informationen: Franzl lebte zusammen mit einem weiteren Kaninchen und Meerschweinchen in einem Seniorenheim, wo sie liebevoll von den Heimbewohnern in Zusammenarbeit mit Therapeuten versorgt wurden. Als Franzl an EC erkrankte, wurde die Haltung von Tieren untersagt und so verloren alle von heute auf morgen ihr Zuhause. Vorübergehend wurden sie von Angestellten des Seniorenheimes aufgenommen und auch medizinisch versorgt. Da ein Tierheim für den kranken Franzl nicht in Frage kam, wendete man sich an die Kaninchenhilfe. Franzl ist anfangs sehr skeptisch. Aber wenn man Zeit mit ihm verbringt verliert er schnell seine Scheu und zeigt sich sehr neugierig. Er lässt sich auch schon mal am Köpfchen streicheln und holt sich sein Leckerli aus der Hand ab. Seine EC-Behandlung ist inzwischen abgeschlossen und Franzl merkt man aktuell auch nichts von seiner Erkrankung an. Auf dem Rücken hat er noch ein paar Wunden, die von Jagereien stammen. Diese werden zurzeit noch behandelt, aber sein Fell wächst bereits wieder nach. Der freundliche Rammler mit dem Grummelblick ist bereits kastriert, wird noch geimpft und kann sich bald auf die Suche nach einem neuen „Für-immer“-Zuhause machen. Sehr gerne bringt Franzl auch seine Freundin Liesl mit.
Kontaktaufnahme: vermittlung@kaninchenhilfe.com
Bundesland: Bayern

Liesl

bild
Geburtsdatum: 2015 (geschätzt)
Geschlecht: weiblich, unkastriert
Krankheiten: EC
Farbe: Stehohr rötlich-wildfarben
Informationen: Liesl stammt wie Franzl auch aus einem Seniorenheim und verlor ihr Zuhause, weil die Tierhaltung durch die Erkrankung des Partnertieres an EC untersagt wurde. Sie ist ein kleines, freundliches Moppelchen und darf noch etwas an Gewicht verlieren. Die hübsche Häsin ist anfangs sehr zurückhaltend Menschen gegenüber und braucht ein bisschen Zeit bis sie „auftaut“. Inzwischen erkundet sie zwar vorsichtig, aber doch schon sehr interessiert ihre neue Umgebung und beobachtet, was da so alles vor sich geht. Dabei orientiert sie sich viel an ihrem Partnertier. Wenn Liesl kastriert und vollständig geimpft ist, sucht sie ein schönes neues Zuhause, in dem sie ganz sie selbst sein darf. Liesl bringt auch gerne ihren Freund Franzl mit
Kontaktaufnahme: vermittlung@kaninchenhilfe.com
Bundesland: Bayern