Logo
Spendenkonto: Deutsche Skatbank, IBAN: DE38 8306 5408 0004 7829 17, BIC: GENODEF1SLR

Sorgenkinder

Unsere Schützlinge werden von unseren engagierten Helfern liebevoll aufgenommen und umsorgt. Hier finden Sie die Schützlinge, die noch nicht zur Vermittlung freigegeben sind. Entweder sind sie ganz "frisch" auf der Pflegestelle eingezogen, müssen sich erst eingewöhnen, werden beobachtet und dem Tierarzt vorgestellt. Andere haben größere Wehwehchen oder akute behandelbare Erkrankungen wie Parasiten, die sie erst in Ruhe auskurieren dürfen und sollen. Nur so können wir die Kaninchen dann anschließend ruhigen Gewissens in ein neues Zuhause ziehen lassen. Gerne dürfen aber auf diese Langohren schon angefragt werden, denn ist schöner, als sie Aussicht auf ein tolles Zuhause!

Es kommt auch immer wieder vor, dass Kaninchen zu uns kommen, die schwer oder kaum zu vermitteln sind. Die Gründe hierfür reichen von Erkrankungen, hohem Alter, spezielle Pflegebedürfnissen bis hin zu Charaktereigenschaften, die eine Vermittlung erschweren. Diese Tiere werden Sie dann vielleicht etwas länger als gewöhnlich in dieser Rubrik finden. Vielleicht sind ja gerade Sie die Chance, auf die dieses speziellere Tier so lange gewartet hat? Zögern Sie also auch hier nicht uns zu kontaktieren.

Vielleicht sind ja gerade Sie die Chance, auf die dieses spezielle Tier so lange gewartet hat?

Amira

bild bild
Geburtsdatum: 04/2020
Geschlecht: weiblich, kastriert
Krankheiten:
Farbe: wildfarben
Informationen: Obwohl Amira erst ca. 9 Monate alt ist, hat sie schon einiges hinter sich. Als mittelgroßes Kaninchen lebte sie mit einem Rammler in einem kleinen Zimmerkäfig. Da er nicht kastriert war, hat sie schon mind. einen Wurf hinter sich. Als die Halter dies bemerkten, haben sie den Käfig in der Mitte abgetrennt, sodass jeder nur noch 60x60 cm zur Verfügung hat. Kaum Platz, um sich als großes Kaninchen zu drehen. Sie hatte einen Wurf mit angeblich 12 Babys, die sie leider alle totgenbissen hat. Dies ist bei einer solch beengten Haltung nicht verwunderlich, da sie selbst kaum Platz hatte. Amira wird nun kastriert, zweimal geimpft und darf dann auf die Suche nach einem wundervollen Zuhause gehen. Verlieben ist jetzt schon erlaubt.
Kontaktaufnahme: vermittlung@kaninchenhilfe.com
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Viviane

bild bild
Geburtsdatum: 2016
Geschlecht: weiblich, kastriert
Krankheiten:
Farbe: Roter Neuseeländer
Informationen: Viviane und Trudy waren die Überbleibsel einer Zuchtauflösung und sollten daher geschlachtet werden. Als eine Tierfreundin davon erfuhr bat sie uns um Hilfe. Wir haben die beiden etwas älteren Lady`s dann auf Pflege genommen. Viviane ist noch etwas schüchtern und sie versteckt sich viel in ihrem Häuschen. Meist siegt aber dann doch die Neugierde. Viviane wird noch gegen Myxomatose,RHD1 und RHD 2 geimpft. Sobald die Impfungen erledigt sind sucht sie ein neues Zuhause. Bewerbungen werden bereits entgegen genommen.
Kontaktaufnahme: vermittlung@kaninchenhilfe.com
Bundesland: Bayern

Trudy

bild bild bild
Geburtsdatum: 2015
Geschlecht: weiblich, kastriert
Krankheiten:
Farbe: Blauer Wiener
Informationen: Trudy und Viviane waren die Überbleibsel einer Zuchtauflösung und sollten daher geschlachtet werden. Als eine Tierfreundin davon erfuhr bat sie uns um Hilfe. Wir haben die beiden etwas älteren Lady`s dann auf Pflege genommen. Trudy hat zudem eine angeborene Fehlanlage der Bindehaut . Diese wurde bereits operiert. Die große Trudy (5,2 kg ) hat die OP sehr gut weggesteckt und erkundet schon neugierig ihr Gehege. Trudy wird noch gegen Myxomatose,RHD1 und RHD 2 geimpft. Sobald das Auge abgeheilt und die Impfungen erledigt sind sucht sie ein neues Zuhause. Bewerbungen werden bereits entgegen genommen.
Kontaktaufnahme: vermittlung@kaninchenhilfe.com
Bundesland: Bayern

Polly

bild
Geburtsdatum: 2015
Geschlecht: weiblich, unkastriert
Krankheiten: Zahnkaninchen
Farbe: Stehohr weiß-rot
Informationen: Polly war ein Kinderzimmerkaninchen, das in einem winzigen Plastikkäfig lebte und an der Leine laufen musste. Die schlechte Ernährung hat bei ihr leider fatale Folgen. Ihr Gebiss sieht furchtbar aus. Sie leidet unter einer sehr schweren Malokklusion mit massivem retrograden Zahnwachstum. Die Zahnwurzeln brechen durch den Kiefer. Ihre langfristigen Prognosen sehen aktuell nicht gut aus. Dennoch möchten wir versuchen, ihr durch eine OP noch ein bestmögliches Leben zu ermöglichen. Vielleicht finden sich Menschen die unserer Polly nach überstandener OP und Genesungszeit ein zu Hause geben möchten.
Kontaktaufnahme: vermittlung@kaninchenhilfe.com
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Harry

bild
Geburtsdatum: 10/2013
Geschlecht: männlich, unkastriert
Krankheiten:
Farbe: Widder weiß-grau
Informationen: Harry wurde abgegeben weil seine Besitzer umgezogen sind und dadurch mit der Kaninchenhaltung aufhören wollten. Er ist noch unkastriert und hat sein bisheriges Leben allein verbracht. Auf seiner Pflegestelle zeigt er sich neugierig und erkundet den ganzen Raum. Von Frischfutter hält er noch nicht so viel aber das kommt sicher noch. Wenn Harry den Gesundheitscheck hinter sich gebracht hat wird er geimpft und dann kastriert. Nach absitzen der Kastrationsfrist würde er sehr gerne endlich zu einer netten Kaninchendame ziehen um sein restliches Leben noch in Gesellschaft verbringen zu dürfen.
Kontaktaufnahme:
Bundesland: Baden-Württemberg

Linus

bild
Geburtsdatum: 04/2011
Geschlecht: männlich, unkastriert
Krankheiten:
Farbe: Teddyzwerg weiß
Informationen: Linus sollte beim Tierarzt eingeschläfert werden da die ehemaligen Besitzer die Versorgung nicht leisten wollten. Als wir von dem kleinen Mann erfuhren konnte er umgehend bei uns auf Pflegestelle ziehen. Es wurden Würmer und ein Pilz festgestellt. Der wird jetzt erstmal behandelt. Sobald Linus fit genug ist für eine Kastration und ein Kopfröntgen (um ein Zahnproblem auszuschließen) kann er sich auf die Suche in ein neues Zuhause machen.
Kontaktaufnahme: vermittlung@kaninchenhilfe.com
Bundesland: Schleswig-Holstein

Lillemor

bild
Geburtsdatum: 02/2020 (geschätzt)
Geschlecht: weiblich, unkastriert
Krankheiten:
Farbe: Riesenschecke schwarz-weiß
Informationen: Lillemor kam durch einen glücklichen Zufall zu uns auf Pflegestelle. Als eine Aktive von uns einen Termin beim Tierarzt hatte, war Lillemors Halter auch mit ihr in der Praxis, um sie einschläfern zu lassen. Die junge Häsin saß über Wochen immer wieder mit einem unkastrierten Rammler zusammen, der sie decken sollte um Nachwuchs zur Fleischgewinnung zu zeugen. Es kam zu heftigen Kämpfen und der Rammler hatte Lillemor sehr schwer verletzt und fast skalpiert. Die behandelten Ärztin wollte ihr jedoch eine Chance geben und überredete den Halter sie an uns zu übergeben. Die Häsin wurde daraufhin sofort operiert und befindet sich nun auf dem Weg der Besserung. Sie entwickelt sich immer mehr zu einem aufgeweckten Kaninchen, dass inzwischen sogar schon Freudensprünge in ihrem Gehege macht. Trotz ihrer schlechten Erfahrungen ist sie ein sehr neugieriges und freundliches Kaninchen, dass die Nähe zu ihrer Pflegemama sucht. Wir hoffen nun, dass bei Lillemor keine Trächtigkeit vorhanden ist und ihre Verletzungen weiterhin so gut heilen, damit sie bald in ein schönes neues Leben mit viel Platz und Partnertieren starten kann.
Kontaktaufnahme:
Bundesland: Bayern