Logo
Spendenkonto: Deutsche Skatbank, IBAN: DE38 8306 5408 0004 7829 17, BIC: GENODEF1SLR

Sorgenkinder

Unsere Schützlinge werden von unseren engagierten Helfern liebevoll aufgenommen und umsorgt. Hier finden Sie die Schützlinge, die noch nicht zur Vermittlung freigegeben sind. Entweder sind sie ganz "frisch" auf der Pflegestelle eingezogen, müssen sich erst eingewöhnen, werden beobachtet und dem Tierarzt vorgestellt. Andere haben größere Wehwehchen oder akute behandelbare Erkrankungen wie Parasiten, die sie erst in Ruhe auskurieren dürfen und sollen. Nur so können wir die Kaninchen dann anschließend ruhigen Gewissens in ein neues Zuhause ziehen lassen. Gerne dürfen aber auf diese Langohren schon angefragt werden, denn ist schöner, als sie Aussicht auf ein tolles Zuhause!

Es kommt auch immer wieder vor, dass Kaninchen zu uns kommen, die schwer oder kaum zu vermitteln sind. Die Gründe hierfür reichen von Erkrankungen, hohem Alter, spezielle Pflegebedürfnissen bis hin zu Charaktereigenschaften, die eine Vermittlung erschweren. Diese Tiere werden Sie dann vielleicht etwas länger als gewöhnlich in dieser Rubrik finden. Vielleicht sind ja gerade Sie die Chance, auf die dieses speziellere Tier so lange gewartet hat? Zögern Sie also auch hier nicht uns zu kontaktieren.

Vielleicht sind ja gerade Sie die Chance, auf die dieses spezielle Tier so lange gewartet hat?

Minime

bild bild
Geburtsdatum: 01/2010 (geschätzt)
Geschlecht: männlich, kastriert
Krankheiten:
Farbe: weiß, blaue Augen
Informationen: Minime kam 2016 in sehr desolaten Zustand zu uns auf eine Pflegestelle. Hier wurde er aufgepäppelt und tierärztlich versorgt. Wir fanden dann ein schönes Plätzchen für ihn. Als die Häsin verstarb wurde die Kaninchenhaltung nun aufgegeben und Minime kam wieder zu uns zurück. Er ist ein lieber zurückhaltender Rammler, der sich auf ein liebes Kaninchenmädel freut. Da sein Aue etwas tränt und er etwas auffällig frisst, ist noch eine Röntgenaufnahme des Kopfes geplant, um eventuelle Zahnprobleme auszuschließen. Minime ist vollständig geimpft und freut sich nach seinem Gesundheitscheck auf ein für immer Zuhause.
Kontaktaufnahme: info@kaninchenhilfe.com
Bundesland: Bayern

Spero

bild
Geburtsdatum: 01/2018
Geschlecht: männlich, kastriert
Krankheiten:
Farbe: schwarz-weiß
Informationen: Der kleine Spero (sein Name bedeutet Hoffnung) kam zu uns, weil die Besitzerin mit ihm komplett überfordert war. Bei Spero bilden sich Abszesse im Unterkiefer. Die Schneidezähne müssen alle 14 Tage gekürzt werden. Bei der Übernahme hatte er zusätzlich noch eine starke Blasenentzündung. Ebenfalls ist er EC-positiv. Der kleine Mann hat bei allem "hier" geschrien. Er frisst nach wie vor nur sehr spärlich selbstständig und wird noch zugefüttert. Wir hoffen jetzt, dass er bald selbstständig zu fressen beginnt. Im Moment versuchen wir ihn durch päppeln auf einen guten Weg zu bringen.
Kontaktaufnahme: vermittlung@kaninchenhilfe.com
Bundesland: Bayern